helonpix3-kl_ger
Foto: © Jide Alakija

Helon Habila, 1967 in Nigeria, geboren, studierte Literatur und lehrte an der Universität bevor er nach Lagos ging, um dort als Journalist zu arbeiten. Für sein erstes literarisches Werk Waiting for an Angel, welches in zahlreiche Sprachen übersetzt wurde, erhielt er den internationalen Caine Prize for African Writing und 2003 den Commonwealth Writers’ Prize für die Beste Erstveröffentlichung. Measuring Time (2007), Habilas zweiter Roman, erhielt 2008 den Virginia Library Foundation Fiction Award und stand auf der Kandidatenliste für den Hurston/Wright Legacy Award 2008. Die Kurzgeschichte The Hotel Malogo gewann den Emily Belch Prize und wurde für die Anthologie The Best American Nonrequired Reading ausgewählt und veröffentlicht. Habilas dritter Roman Oil on Water (2010) ist der erste, der auf Deutsch erscheint. Habila lehrt kreatives Schreiben an der George Mason University und lebt in den USA und Nigeria. Von Juli 2013 bis Juli 2014 ist Helon Habila als Stipendiat des DAAD im Rahmen des Berliner Künstlerprogramms in Berlin.

Bisherige Veröffentlichungen:

  • Waiting for an Angel: A Novel, 2004.
  • New Writing 14, 2006.
  • Measuring Time: A Novel, 2007.
  • Dreams, Miracles, and Jazz: An Anthology of New Africa Fiction, 2007.
  • Oil on Water: A Novel, 2010.
  • The Granta Book of the African Short Story, 2011.

habila-gr_gerIn deutscher Übersetzung:

Öl auf Wasser. Aus dem Englischen von Thomas Brückner. Wunderhorn Verlag, 2012, ISBN 9783884233917

Helon Habila bei Wunderhorn

Homepage