10712738_976175132409567_3432568123508679877_nLeonhard F. Seidl, *1976 in München, saß im Knast, um für die Arbeit »Beschriebene Blätter – kreatives Schreiben mit straffälligen Jugendlichen« zu recherchieren, die 2007 ausgezeichnet wurde. Sein Debütroman »Mutterkorn« wurde für den Förderpreis zum August-Graf-von-Platen-Literaturpreis nominiert. Er war Stipendiat des Literaturhauses München und des Literaturforums im Brecht-Haus und wird im August 2017 seinen nächsten Kriminalroman Fronten bei der Edition Nautilus veröffentlichen.  Als Pate setzt er sich immer wieder für Projekte zu den Themen Toleranz und Aufarbeitung rassistisch motivierter Verbrechen ein.

Homepage des Autors

Auf LitAfrika:

Kurzprosa: Uhuru